Aktueller RSS-Feed Ihres Theaters in Rudolstadt. Ihr Theater Rudolstadt auf facebook. Ihr Theater Rudolstadt auf YouTube.

Konzert zum TFF

02.07.2015

Auch zum diesjährigen TFF geben die Thüringer Symphoniker wieder ein Konzert. Zusammen mit dem sizilianischen Sänger Pippo Pollina am Piano werden sie morgen, den 3. Juli, um 22 Uhr auf der Heidecksburg zu erleben sein.

Bekannt wurde der Liedermacher in Deutschland mit Musik gegen Rassismus, die er gemeinsam mit Konstantin Wecker sang. Überhaupt scheut Pippo Pollina keine konkreten Aussagen: Er wendet sich gegen die Mafia, unterstützt den Kampf gegen AIDS oder veröffentlicht ein Album mit »Liedern über die Heimat in der Fremde«.

Hier erfahren Sie mehr zum Konzert.

Caroline Preis 2015 für Matthias Winde

22.06.2015

»Endlich wieder ein juveniler Preisträger. Er ist männlich, taktil, robust – bei einer Kartoffel würde man sagen: festkochend – aber von federleichter Statur.«, so beginnt Steffen Menschings Laudation für den diesjährigen Caroline-Preisträger.

Am Freitag Abend, direkt nach der Premiere von »Der falsche Don Juan«, wurde das Geheimnis um den Gewinner gelüftet. Die Mitglieder des Theater-Fördervereins hatten sich für Matthias Winde entschieden, der die Auszeichnung für seine besonderen schauspielerischen Leistungen in der zurückliegenden Spielzeit erhält. Er war unter anderem als englischer Ministerpräsident (»König der Herzen«), alternder Opernstar (»Quartetto«) und Mephisto (»Faust_Eins«) zu erleben.

Die vollständige Laudatio von Steffen Mensching finden Sie hier.

Das Jugendspielzeitheft 2015/16 ist da!

18.06.2015

Auch das junge Publikum kommt in der neuen Spielzeit nicht zu kurz. Im aktuellen Jugendheft können sich Kinder, Eltern und Pädagogen einen Überblick über das kommende Programm verschaffen.

Schauspiel, Konzerte sowie Puppenspiel für Kinder und Jugendliche stehen auch im Theaterjahr 2015/16 auf dem Spielplan. Neben dem Weihnachtsmärchen, das in diesem Jahr »Der gestiefelte Kater – Sieben Leben!« sein wird, ist für jede Altersgruppe in der kommenden Saison etwas dabei.  

Werfen Sie hier einen Blick in das Spielzeitheft 2015/16 für Kinder und Jugendliche.

Karten für unser Weihnachtsmärchen erhalten Sie vom 29. Juni bis 10. Juli und in der neuen Spielzeit wieder ab 31. August in der KulTourDiele und an allen anderen Vorverkaufsstellen.

Ich komme!

12.06.2015

Nicht vergessen - diesen Samstag »Sommer, Sonne, scharfe Stellen« - die »Rote Laterne« wagt den Schritt ins Freie.

Am Samstag, den 13.06. um 21 Uhr suchen Schauspieler des Ensembles sowie Thomas Voigt am Klavier auf dem »Parcour der Liebe« nach beliebten und wiederentdeckten Anzüglichkeiten vom Minnesang bis zur SMS von letzter Nacht. In einer unterhaltsam-erotischen Lesung mit Musik, Käse und Wein nehmen wir kein Feigenblatt vor den Mund. Seien Sie dabei, wenn wir beim Anbruch der Nacht die »Beziehungskiste der Pandora« öffnen und mit Texten voll Feuer und Leidenschaft den Theatervorplatz zum Glühen bringen…

 

Zum ersten Mal - Das Festival »Theaterwelten«

11.06.2015

In diesem Jahr veranstaltet der Bund Deutsche Amateurtheater zusammen mit dem Thüringer Theaterverband in Rudolstadt erstmalig das weltweit einzigartige Amateurtheaterprojekt »Theaterwelten«.

Den Auftakt machen sieben internationale Workshops, in denen Theaterexperten praktische Einblicke in theatrale Erzählformen und Spieltechniken ihrer Regionen geben. Ergänzt wird das Programm durch Gastspiele und Podiumsdiskussionen zu internationalen und kulturpolitischen Themen.

Hier erfahren Sie mehr zum Festival.

Beim letzten 3käsehoch dieser Spielzeit wurde gefeiert!

08.06.2015

»Ende gut, alles gut!«, hieß es beim 3käsehoch am Sonntag im theater tumult. Zum vierten und letzten Mal schlüpften die kleinen Besucher in die Rollen des russischen Märchens »Das buckelige Pferdchen«.

Viele Abenteuer hat Iwan in den letzten Monaten bestanden und auch die letzte Aufgabe des Zaren konnte unser Held Iwan mit Hilfe seines Zauberpferdchens lösen.

Die Spielleiterinnen verabschiedeten ihr Publikum in die dreimonatige Sommerpause. Nun heißt es warten und Märchen lesen, bevor sich in der neuen Spielzeit die vier »3käsehoch«-Veranstaltungen mit Galina Gluschkow und Ulrike Lenz ganz dem Bären als russisches Wappentier widmen. Los geht es am Sonntag, dem 20. September mit dem Märchen »Bauer, Bär und Fuchs« im theater tumult.

Große Klassik auf kleiner Bühne

02.06.2015

Auch vier Monate nach der Premiere ist unsere »Faust_Eins« Inszenierung noch Thema in den Fachzeitschriften.

In der aktuellen Ausgabe der Bühnentechnischen Rundschau spricht Chefdramaturg Michael Kliefert auf zwei Doppelseiten über die Bearbeitung des Faust-Stoffes und die Maßgeblichkeit des Bühnenraumes. Auch Bühnenbildner Frank Hänig kommt zu Wort und erzählt von seinen Gedanken zum Stück sowie dessen Umsetzung auf der Rudolstädter Bühne. Den ganzen Bericht können Sie hier nachlesen.

Das Wochenende am Theater Rudolstadt

29.05.2015

In den nächsten Tagen ist unser Spielplan gut gefüllt. Erleben Sie eine musikalische Reise nach Spanien, einen Mann, der für sein Recht alles tut und gealterte Opernstars, die ihre Karriere noch nicht als beendet ansehen.

Der »Staatsfeind Kohlhaas« kämpft heute, um 19.30 Uhr im Großen Haus ein letztes Mal für Gerechtigkeit. Im Meininger Hof können Sie sich heute um 19.30 Uhr von den feurigen Klängen Spaniens beim  8. Sinfoniekonzert in den Sommer tragen lassen. Am Samstag um 20 Uhr erlebt ein Paar in »Glück - Le Bonheur« im Schminkkasten, dass es für die Liebe nie zu spät ist. Zu spät ist es auch noch nicht für das Gesangsquartett im gleichnamigen Stück »Quartetto«, das am Sonntag um 15 Uhr im Großen Haus noch ein Mal auf der Bühne stehen will. In »Unwiderstehlich« sehen Sie am Sonntag um 20 Uhr im Schminkkasten eine spannungsgeladene Beziehung.

Karten gibt es für alle Veranstaltungen an den Abendkassen in Ihrem Theater.

Eine neue Bildergalerie ist online.

27.05.2015

»Was bin ich?« (49) mit Gaby Seyfert

Die vorletzte Ausgabe von »Was bin ich?« fand am 20. Mai im Großen Haus statt. Neben spannenden Berufskandidaten, begrüßte Moderator Roberto Lembke alias Steffen Mensching Eislaufikone Gaby Seyfert. Sehen Sie hier alle Bilder.

In der Kantine mit Gaby Seyfert

21.05.2015

Die ehemalige Weltmeisterin und Eiskunstlaufikone Gabriele Seyfert war unser Stargast der 49. Ausgabe von »Was bin ich?«. Wir trafen Sie zum Interview in der Theaterkantine.

Was haben Sie heute gemacht?
Mein Mann und ich sind heute erst einmal in Rudolstadt angereist. Die Gegend ist uns nicht neu, vor allem ihm nicht. Er hat eine Zeit lang in Bad Blankenburg gelebt. Bereits vor zwei Jahren waren wir hier und haben uns die Gegend etwas angeschaut.
Heute sind wir dann, nachdem wir eingecheckt haben, noch etwas spazieren gegangen. Ich wollte mir eigentlich ein paar neue Schuhe kaufen, aber das hat nicht geklappt. Trotz der hübschen Geschäfte, habe ich nichts gefunden.

Wo kommen Sie gerade her?
Direkt aus Berlin, wo wir auch wohnen.

Was ist Ihnen bei der Ankunft als Erstes aufgefallen?
Es waren sehr wenig Menschen im Zentrum unterwegs. Vielleicht war das Wetter auch ein wenig daran schuld, denn es hat ein bisschen geregnet. Das Hotel Adler ist ein sehr schönes und altes Gebäude. Es soll wohl schon vor 400 Jahren gebaut worden sein. Es ist sehr anheimelnd und klein, das ist mir positiv aufgefallen.

Wobei vergessen Sie die Zeit?
Ich bin mittlerweile Rentnerin. Mein Mann und ich reisen eine ganze Menge. Für die Vorbereitung der Reise bin ich verantwortlich. Ich bin in unserer Ehe die Eventmanagerin. Nach den Reisen mache ich dann große Alben. Ich schneide dafür zum Beispiel Zeitungsartikel oder Prospekte aus und gestalte diese damit. Mit den Fotos und allem breite ich mich dann so richtig zu Hause aus und sitze dann auch gut und gerne mal bis Nachts um eins. Dabei vergesse ich wirklich die Zeit.

Wann platzt Ihnen der Kragen?
Die Zeit in der wir leben, ist nicht so einfach. Wenn man die Medien betrachtet, hat man auch unangenehme Nachrichten zu verkraften. Aber viele lassen sich dann so hängen, das widerstrebt mir sehr.

Welchen Beruf hätten Sie ergriffen, wenn Sie nicht das geworden wären, was Sie jetzt sind?
Schauspielerin. Doch durch meinen beruflichen Weg habe ich die Kurve in diese Richtung nicht gekriegt. Das Eiskunstlaufen ist auch Kunst. Man verkleidet und verwandelt sich in eine andere Person.

Was war Ihre letzte gute Tat?
Meinen Garten von Unkraut zu befreien, doch ich bin noch nicht damit fertig.

 

Das Gespräch führte Lisa Stern

Das soll's gewesen sein?

20.05.2015

In der tiefsinnigen Komödie voller Witz und Wehmut, »Quartetto«, reißen alte Wunden auf, und doch glänzt zum Schluss das Quartett wie in alten Tagen. Ab sofort können Sie den Trailer zum Stück HIER sehen.

Die nächste Vorstellung ist am Sonntag, den 31. Mai um 15 Uhr im Großen Haus.

Druckfrisch - das neue Spielzeitheft

11.05.2015

»O meines Lebens goldne Zeit?« - Schillers Zitat ist das Motto für das Theaterjahr 2015/16. Das neue Heft liefert alle wichtigen Informationen rund um die kommende Spielzeit.  Lesen Sie, auf welche Premieren und Konzerte Sie sich in der nächsten Saison freuen können.

Der wichtigste Ratgeber für das Theaterjahr liegt ab sofort kostenlos an allen bekannten Vorverkaufsstellen aus. Zudem wird es demnächst auch wieder unsere traditionelle Verteilaktion in Rudolstadt und Saalfeld geben – wir halten Sie auf dem Laufenden!

HIER haben Sie die Möglichkeit einen direkten Blick in unser Jahresheft für 2015/16 zu werfen.

Theaterkomödie »Quartetto« - ein leichter, vergnüglicher Abend

11.05.2015

»... das Publikum dankte mit lang anhaltendem Applaus für eine starke Premiere.« - so schreibt Frauke Adrians, Kritikerin für die Thüringer Landeszeitung, über die gefeierte »Quartetto«-Premiere vom vergangenen Samstag.

Lesen Sie HIER diese und weitere Kritiken zum Stück.

Die nächste Vorstellung ist am Sonntag, den 17. Mai um 18 Uhr im Großen Haus.