Theaterbus
Aktueller RSS-Feed Ihres Theaters in Rudolstadt. Ihr Theater Rudolstadt auf facebook. Ihr Theater Rudolstadt auf YouTube.
THEATERKASSE
(0 36 72) 42 27 66

Eine neue Bildergalerie ist online.

15.09.2016

»Was bin ich?« (58) mit Bata Illic

Die schönsten Bilder der 58. Veranstaltung »MMM - Ein heiteres Beruferaten« finden Sie in der neuen Bildergalerie. Als Stargast begrüßten wir den Schlagersänger Bata Illic. Natürlich moderierte Roberto Lembke alias Steffen Mensching die Show.

Kantinengespräch mit Bata Illic

15.09.2016

Zur ersten MMM dieser Spielzeit begrüßten wir den Schlagerstar Bata Illic bei uns im Theater. Wir trafen ihn zum Interview in unserer Theaterkantine.

Was haben Sie heute gemacht?

Eigentlich bin ich den ganzen Tag im Auto gewesen, um hierher zu kommen. Etwa halb elf bin ich von zu Hause abgefahren. Es gab unterwegs leider viele Staus und Baustellen. Aber das war nicht so schlimm, weil ich Musik gehört habe. Das macht mir Spaß. In meinem Leben bin ich sicher um die drei Millionen Kilometer selbst im Auto gefahren. Dazu kommen noch etliche Kilometer mit dem Flugzeug und der Bahn. Durch meinen Beruf habe ich fast die ganze Welt gesehen.

 

Wo kommen Sie gerade her?

Ich wohne im Südwesten von München, das ist ein ruhiger Stadtteil, eher dörflich anmutend. Der Starnberger See ist auch nicht weit entfernt.

 

Waren Sie schon einmal in Rudolstadt?

Nein. Aber ich war bereits für einen gemeinsamen Auftritt mit Fips Fleischer in Saalfeld.

 

Was ist Ihnen bei der Ankunft als Erstes aufgefallen?

Die vielen Einbahnstraßen – nirgendwo darf man langfahren. Aber sonst sind die Stadt und Gegend sehr schön anzusehen. Ich liebe es, in der Natur zu sein, hier ist es auch so schön grün.

 

Wobei vergessen Sie die Zeit?

Bei der Musik natürlich. Außerdem wenn ich in Erinnerungen schwelgen kann. Ich habe so viele schöne Dinge erleben dürfen, daran zurückzudenken, das ist der wahre Reichtum des Lebens. Der liebe Gott hat es gut mit mir gemeint.

 

Wann platzt Ihnen der Kragen?

Wenn jemand lügt, das kann ich nicht ertragen. Er platzt mir auch, wenn jemand dumm ist.

 

Welchen Beruf hätten Sie ergriffen, wenn Sie nicht das geworden wären, was Sie jetzt sind?

Ich habe ein halbes Jahr als Lehrer gearbeitet.

 

Was lieben Sie an ihrem Beruf?

Die Musik und das Publikum liebe ich. Das Publikum ist für mich das Wichtigste. Es ist schön, dass ich diesen Beruf schon so lange ausführen darf und das hoffentlich auch noch lange kann.

 

Würden Sie etwas an Ihrem Leben ändern?

Nichts.

 

Was war Ihre letzte gute Tat?

Ich habe für ein kleines Dorf zwei Feuerwehrwagen und einen Krankenwagen organisiert. Denn in diesem Ort ist ein Unglück passiert, bei dem drei Kinder in einem brennenden Haus ihr Leben lassen mussten. Ich möchte nicht, dass dort so etwas noch einmal passiert.

 

Was würden Sie Kindern heute auf den Weg geben?

Kinder sollten sich die Zehn Gebote durchlesen, da steht alles Wichtige festgeschrieben. Mehr muss man nicht wissen.

 

 

Das Gespräch führte Lisa Stern

Wir danken unseren Besuchern!

14.09.2016

Seit Jahren spenden wir die Erlöse vom Theaterfest an soziale Einrichtungen im Landkreis. Auch am vergangenen Samstag kam dank unserer zahlreichen Besucher eine ordentliche Summe zusammen.

Insgesamt ca. 1500 Euro konnten wir über den Kuchenbasar, die Cocktailbar, die Versteigerung von Kostümen und Requisiten sowie über die Bücherkiste einnehmen. Das ist mehr als im letzten Jahr!

Neue Gesichter zur gestrigen Bücherbühne

14.09.2016

Auch die Bücherbühne in der Stadtbibliothek gab ihren Spielzeitauftakt, denn die nächste Premiere steht kurz bevor. Das Jugendstück »35 Kilo Hoffnung« nach dem gleichnamigen Roman von Anna Gavalda ist ab dem 15. September im theater tumult zu erleben.

Die neue FKJ'lerin Maria Wötzel interviewte den Jungschauspieler Andreas Mittermeier, der seit dieser Spielzeit Teil des Schauspielensembles ist und bereits die Hauptrolle in der neuen Inszenierung übernimmt. In dem Gespräch erfuhren die jungen Gäste Spannendes zum Stück und zu Andreas Mittermeier persönlich. 
Theaterpädagogin Ulrike Lenz und Bibliothekarin Petra Wittekind gaben einen ersten Einblick, was die Zuschauer erwarten dürfen, ohne zu viel zu verraten.

Für folgende Termine gibt es noch Restkarten:

19. September, 12 Uhr, theater tumult
26. September, 12 Uhr, theater tumult
27. September, 12 Uhr, theater tumult

MITSPIELER GESUCHT!

13.09.2016

Unser TheaterJugenClub sucht für seine beiden neuen Inszenierungen ("Leonce und Lena" und "Plötzlich Monster") noch Mitspieler.

Wer Lust hat, kann in diesen Tagen noch bei den Proben reinschnuppern, am Donnerstag um 16 Uhr für alle zwischen 10 und 14 Jahren, und ab nächster Woche dienstags um 16 Uhr für alle ab 15 Jahren, jeweils im theater tumult. Kontakt zur Theaterpädagogin Ulrike Lenz ist 0174/9614387

Rampenfieber!

12.09.2016

Die schönsten Bilder unserer Estrade sind in der Bildergalerie zu finden.

Das war ein ganz besonderer Spielzeitauftakt. Alle Theatermitarbeiter wurden dazu aufgerufen, einmal auf der Bühne zu stehen und darzubieten, was sie schon immer zeigen wollten - ganz gesittet versteht sich. Das Resultat war ein kunterbunter und immer wieder überraschender Theaterabend in Form einer Estrade. Hier sehen Sie die schönsten Bilder einer unvergesslichen Veranstaltung.

Silvesterkonzert im Vorverkauf

12.09.2016

Zum Theaterfest am vergangenen Samstag ist auch unsere Silvestergala in der Stadthalle Bad Blankenburg in den Vorverkauf gegangen. Karten sind ab sofort an den bekannten Stellen und in unserer Theaterkasse erhältlich!

"American Songbook" versammelt die größten Hits aus den Anfängen des Musicals und der amerikanischen Operette. Nähere Informationen finden sie hier.

Die Karten kosten in diesem Jahr 57,00 / 52,00 / 47,00 / 42,00 / 37,00 €, jeweils inklusive einem Glas Sekt. Ein Bustransfer kann optional für 3,-€ dazugebucht werden.

Startschuss für die neue Spielzeit

09.09.2016

Bevor wir mit den ersten Vorstellungen und Premieren in den alltäglichen Theaterbetrieb übergehen, möchten wir den Auftakt der neuen Spielzeit mit unserem Publikum feiern.

Am Samstag, dem 10. September eröffnen wir ab 15 Uhr den Theatervorplatz, der viele Höhepunkt für seine Gäste bereit hält. Neben der Vorstellung der neuen Spielzeit, wird das Orchester wieder das ein oder andere musikalische Stück zum Besten geben. Außerdem ist für Spaß und Spiel der kleinen Besucher, sowie das leibliche Wohl bestens gesorgt.

Am Abend erwartet das Publikum dann eine ganz außergewöhnliche Vorstellung im Großen Haus. »Rampenfieber!« heißt es für viele Theatermitarbeiter, die um 19.30 Uhr zeigen, was sie können. In dem Estradenprogramm wird es die ein oder andere Überraschung geben. Karten sind an allen Vorverkaufsstellen oder an der Abendkasse erhältlich.

Adam gegen Eva - die Quizshow zum ewigen Duell - gewinnen Sie ein Wahlabo!

09.09.2016

Unsere Schauspieler raten, und Sie fiebern mit bei unserer Quizshow zur neuen Spielzeit. Wer wird gewinnen – Team "Eva" oder Team "Adam"? Alles was Sie tun müssen, ist für eines der beiden Teams zu wetten.

Zu Beginn der Show ziehen wir aus allen Teilnehmern je eine Person, die auf "Eva" und eine, die auf "Adam" gesetzt hat. Die beiden Rateteams aus drei Schauspielerinnen oder Schauspielern kämpfen jeweils für einen dieser beiden Wett-Kandidaten. Das Wahlabo gewinnt der Kandidat, dessen Team aus dem Spiel als Sieger hervorgeht.

Sie möchten mitwetten? Das geht ganz einfach: Schreiben Sie unten Ihren Namen auf und werfen Sie Ihren Wettschein am Infostand in das Säckchen des Teams, auf das Sie setzen möchten. Die Quizshow beginnt 15:40 auf der Showbühne. Teilnehmer, die während des Gewinnspiels nicht vor Ort sind, können leider keine Wettkandidaten werden.

»Mich ruft die Weltgeschichte!«

02.09.2016

Getreu dem Motto Schillers beginnen wir unsere neue Spielzeit und haben gleich anfangs besondere Höhepunkte für Sie in unserem Spielplan.

Den Auftakt zum sommerlichen Wochenende machen die Thüringer Symphonioker mit ihrem  1. Schlosskonzert der Saison. Hören Sie im barocken Ambiente Werke von Glinka, Haydn und Mozart.

Den wahren Startschuss wird aber erst das alljährliche Theaterfest am 10. September geben, das sich ebenfalls am Spielzeitmotto orientiert. Mit vielen Attraktionen und musikalischen Einlagen wird für jeden Besucher etwas geboten.
Im Anschluss daran erwartet Sie nicht etwa die erste Premiere - in diesem Jahr haben wir uns etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Mit dem abendlichen Estradenprogramm RAMPENFIEBER bekommt eine Vielzahl unserer Theatermitarbeiter die wahrscheinlich lang ersehnte Gelegenheit, die Bühne zu erstürmen und sein wahres Können unter Beweis zu stellen. Mit kurzen, improvisierten Darstellungen wird dieser Spielzeitauftakt eine echte Sensation.