Aktueller RSS-Feed Ihres Theaters in Rudolstadt. Ihr Theater Rudolstadt auf facebook. Ihr Theater Rudolstadt auf YouTube.









Ox und Esel

Eine Art Krippenspiel von Norbert Ebel für Jung und Alt
Premiere am 27. November 2010 | Schminkkasten

 

Die alte Weihnachtsgeschichte in neuer Version – liebevoll und urkomisch!
»Maria und Josef stecken im Einkaufschaos fest. Sie haben ihr Kind nur in die Futterkrippe gelegt, weil sämtliche Hotels zu Bethlehem ausgebucht sind.«
Das jedenfalls vermuten Ox und Esel, die sich in ihrem Stall durch den Beziehungsalltag kämpfen. Was tun mit dem Findelkind? Draußen heult der Wind, und es ist lausekalt! Das Baby quäkt, macht das Heu nass und hat ständig Hunger! »Und wenn es nun doch das Jesuskind ist?« Nach lautstarken Disputen einigen sich die zwei schrulligen Stallbewohner darauf, den Säugling in ihre Männer-WG aufzunehmen. Nicht zuletzt, weil die Soldaten des Herrn Rhodes alle Kinder der Stadt um die Ecke bringen wollen. Diese Ungerechtigkeit der großen Politik stachelt das Ehrgefühl der jungen Adoptiveltern umso mehr an. Gemeinsam werden sie das Kind schon schaukeln! Doch wer gibt die Mutter und wer den Vater?

Norbert Ebel hat ein höchst vergnügliches Theaterstück geschrieben, ansehnlich über die Weihnachtszeit hinaus. Freigegeben für kleine Menschen, doch genauso zu empfehlen für die Großen, wenn ihre Kleinen längst im Bett sind. Schließlich hat die Geburt dieses Kindes die Welt verändert! Und wer will schon verpassen, wie die frohe Botschaft der Liebe aus dem Stall von Ox und Esel in die Welt kam.


Regie:  Michael Kliefert
Ausstattung:  Kathrin Sellin

Ox:  Joachim Brunner
Esel:  Horst Damm

Kritiken