Aktueller RSS-Feed Ihres Theaters in Rudolstadt. Ihr Theater Rudolstadt auf facebook. Ihr Theater Rudolstadt auf YouTube.








Achterbahn

Komödie von Eric Assous
Premiere am 14. Januar 2012, Schminkkasten

 

Das könnte ein schöner Abend werden, muss Pierre gedacht haben, als er in einer Bar mit Juliette ins Gespräch kam. Sympathie auf den ersten Blick, der Altersunterschied kein Problem. Er lädt sie zu sich nach Hause ein, auf einen Drink. Alles scheint perfekt für einen gelungenen Seitensprung. Dann stellt die junge Dame verwirrende Fragen. Sie sind verheiratet? Lieben Sie Ihre Frau? Gehen Sie öfter fremd? Pierre wird ungeduldig und ist geschockt, als ihm Juliette gesteht, sie sei Prostituierte und habe ihn sich gezielt geangelt. Wenn sie die Nacht bei ihm bleibt, kostet es 500 Euro. Der enttäuschte Galan zögert. Als er das Geld hingeblättert hat, ändert die junge Frau erneut ihre Taktik und gibt sich als feministische Journalistin aus. Sie schreibe über die Freier der Großstadt. »Es geht darum, das seltsame Tier Mann besser zu verstehen«. Und damit nicht genug, hat sie natürlich ihre gesamte Unterhaltung mit einem Diktiergerät aufgezeichnet. Doch war auch die Reportage nur ein Trick. Das Verwirrspiel um Juliettes wahre Identität geht in die nächste Runde. Welche Katze lässt sie als nächstes aus dem Sack?

»Les montagnes russes«, so der Originaltitel, 2004 in Paris mit Alain Delon in der Hauptrolle uraufgeführt, brilliert mit raffiniertem Handlungsaufbau und umwerfendem Wortwitz. In einer gelungenen Mischung aus Enthüllungsdrama und Verwirrspiel deckt Eric Assous nach und nach die heimlichen Fantasien eines alternden Ehemannes auf.

Spieldauer: 1 h 30 | Eine Pause


Regie und Ausstattung  Katka Schroth

Er  Matthias Winde
Sie  Laura Göttner
Sie 2,3,4 Verena Dütthorn, Ronja Rausch, Julia Marie Wendl   

Kritiken