Aktueller RSS-Feed Ihres Theaters in Rudolstadt. Ihr Theater Rudolstadt auf facebook. Ihr Theater Rudolstadt auf YouTube.
THEATERKASSE
(0 36 72) 42 27 66











Die lustigen Weiber von Windsor

Komisch-fantastische Oper von Otto Nicolai / Libretto von Salomon Hermann Mosenthal
Premiere am 28. Februar 2015, Großes Haus
Kooperation mit dem »Lyric Opera Studio Weimar«

Was tut ein Lebemann von Rang und Namen in einem Wäschekorb? Schuld an dem exzentrischen Versteck sind Frau Fluth und Frau Reich, zwei verheiratete Damen. Sir Johnston Falstaff, einst sehr beliebt am Hofe, nun verarmt und verstoßen, hat beiden gleichlautende Liebesbriefe zugestellt. Nun treiben die angriffslustigen Frauen den Vielfraß und Trunkenbold mit fiesen Spielchen in die Enge. Selbst einer der eifersüchtigen Ehemänner bleibt davon nicht verschont. Und dann gibt es da noch Anna, die zwar im heiratsfähigen Alter ist, aber nur von Schlappschwänzen umworben wird. Die Handlung bietet insgesamt reichlich Unterhaltung und manch bittersüße Erfahrung für die Akteure. Zwischen kostbaren Arien, populärem Trinklied und romantischen Elfenmusiken offenbart das bürgerlichparodistische Verwirrspiel ganz nebenbei so manche menschliche Schwäche. Otto Nicolais »Die Lustigen Weiber von Windsor« verbindet den Charme und die Leichtigkeit einer Wiener Operette, feinen Humor sowie romantische Innigkeit zu einer volkstümlicheleganten Oper.

Erzielte der Komponist zuvor mit italienischen Libretti Erfolge, schuf er mit »Die lustigen Weiber von Windsor« nach Shakespeares Vorlage sein musikalisches Meisterstück in deutscher Sprache. Seit der Uraufführung 1849 in Berlin zählt das Werk zu den beliebtesten komisch fantastischen Opern überhaupt. Mit dieser Produktion setzen wir unsere Zusammenarbeit mit dem »Lyric Opera Studio Weimar« fort.

 


Musikalische Leitung  Oliver Weder
Dramaturgie, Johanna Muschong   

Sir John Falstaff, Martin Hatlo / Branden Hood   
Herr Fluth, Bürger von Windsor, Christopher Kelley / Dmitri Ribero   
Herr Reich, Bürger von Windsor, Alexander Adams-Leytes / Andrew Young   
Fenton, Tsz-ho Felix Suen / Darryl Williams / Derek Rue   
Junker Spärlich, Michael McLaughlin / Christopher Plaas / Alexander Mai   
Dr. Cajus, Alexander Adams-Leytes / Dmitri Ribero   
Frau Fluth, Becca Conviser / Kelley Kimball / Margrethe Fredheim   
Frau Reich, Jennie DeLuca Legary / Laura Virella / Katharina Ritschel   
Jungfer Anna Reich, Breana Stillman / Catie Leigh Laszewski / Jessie Tse   
Klavierbegleitung, Borahm Ahn / Zofia Mazurkiewicz   

Kritiken