Aktueller RSS-Feed Ihres Theaters in Rudolstadt. Ihr Theater Rudolstadt auf facebook. Ihr Theater Rudolstadt auf YouTube.
THEATERKASSE
(0 36 72) 42 27 66

Spielplan

  • August
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember
  • Januar
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni








Die spanische Fliege

Ein Schwank von Franz Arnold und Ernst Bach 
Premiere am 22. Juni 2018, Schloss Heidecksburg 

 

In diesem Schwank ist alles anders, als man denkt. Bereits der Titel ist vieldeutig, denn die spanische Fliege ist in diesem Stück kein berüchtigtes Insekt, das, zu Pulver zerrieben, eine sexuell beflügelnde Wirkung hat, sondern eine Tänzerin. Selbst nach 25 Jahren treibt die attraktive Dame dem angesehenen Senffabrikanten Ludwig Klinke noch die Schweißperlen auf die Stirn. Ob Klinke früher einmal von dem Potenzmittel Gebrauch gemacht hat, ist unerheblich, auf jeden Fall hat er sich mit der Tänzerin Rosita alias »spanische Fliege« mehr als nur eine Nacht vergnügt. Sein damaliger Seitensprung mit Kindesfolge droht nun die Harmonie seiner Ehe zum Einsturz zu bringen. In Heinrich Meisel vermutet er den eigenen unehelichen Nachwuchs. Seine sittenstrenge Gattin, die Präsidentin des Bundes für Mutterschutz, will Meisel zum Schwiegersohn und schwört, dem »Wüstling« auf die Spur zu kommen. In seiner Panik gibt Klinke die Akten des Falls weiter. Die Sache droht nun an die Öffentlichkeit zu kommen. Doch nicht nur der »Senfmakeman« gehört zum Kreis der vermeintlichen Väter. Auch Emmas Schwager Alois hat vor 24 Jahren ein Babyfoto von jener Rosita geschickt bekommen und zahlt  fleißig Alimente. Dass es noch weitere »Verköstiger« der spanischen Fliege gibt, ist für die beiden Erfolgsautoren Franz Arnold und Ernst Bach ein willkommener Spaß. Ihre erste brillante Verwechslungskomödie über Lügen, Verdrängung und allerlei Missverständnisse ist seit der Uraufführung 1913 ein Dauerbrenner auf deutschen Bühnen und gleichermaßen ein Fest für Schauspieler und Publikum.

Bitte beachten Sie: Auf der Heidecksburg gibt es nur eingeschränkt Parkmöglichkeiten.  Nutzen Sie daher unseren kostenfreien Busshuttle.

Abfahrt: jeweils eine Stunde sowie 30 Minuten vor Beginn am Busbahnhof
Rückfahrt: im Anschluss an die Aufführung in zwei Fahrten

 
Regie  Philippe Besson
Bühne und Kostüme  Henrike Engel
Dramaturgie  Michael Kliefert,  Andrea Marggraf
Musik und Songtexte: Andreas Dziuk   
Musikalische Einstudierung: Andreas Dziuk  Thomas Voigt
 
Ludwig Klinke, Mostrichfabrikant  Markus Seidensticker
Emma, seine Frau  Verena Blankenburg
Paula, deren Tochter  Laura Bettinger
Eduard Burwig, Reichstagsabgeordneter, Emmas Bruder  Johannes Arpe
Wally, seine Tochter  Anne Kies
Alois Wimmer, Emmas Schwager  Jochen Ganser
Dr. Fritz Gerlach, Rechtsanwalt  Oliver Baesler
Anton Tiedemeier  Rayk Gaida
Gottlieb Meisel  Joachim Brunner
Mathilde, dessen Frau  Ulrike Gronow
Heinrich Meisel, deren Sohn  Benjamin Petschke
Marie, Wirtschafterin bei Klinke  Manuela Stüßer