Aktueller RSS-Feed Ihres Theaters in Rudolstadt. Ihr Theater Rudolstadt auf facebook. Ihr Theater Rudolstadt auf YouTube.
THEATERKASSE
(0 36 72) 42 27 66

Spielplan










Patricks Trick

Stück von Kristo Sagor (10+) 
Premiere am 5. Februar 2015, theater tumult 


Es muss etwas ganz Besonderes sein, eine Überraschung, sonst würden die Eltern nicht so flüstern. Nachts, hinter der offenen Küchentür, erfährt der 11-jährige Patrick, dass er bald einen Bruder bekommen wird. Zwar keinen großen, was er eigentlich cooler gefunden hätte, aber immerhin: einen Bruder! Doch irgendwas scheint nicht normal. »Mann, bin ich durch den Wind«, meint der Vater. Und dann noch: »Ich würde sagen, du entscheidest das. Es war eine blöde Idee, den Test zu machen«. Von Trisomie ist die Rede. Patrick ist ratlos. Bald aber weiß er, dass der Bruder sein Leben lang ein Handicap haben und niemals so sprechen können wird wie er. Statt aufzugeben, will Patrick etwas tun: Er will rauskriegen, wie man Sprache trotz Hindernissen erwerben kann. Auf seinem Weg lernt er eine Menge Neues, vor allem über sich selbst, und auch, was dem Bruder in der Zukunft am meisten hilft: Geduld und viele, viele Sprachübungen. Als Mamas Wehen einsetzen, hat Patrick eine erstklassige Idee: Sein Bruder soll nicht Linus oder Max, nein, Philipp soll er heißen, Philipp mit »P«, genau wie Patrick.

Der Autor Kristo Sagor (*1976) wendet sich mit »Patricks Trick« einem brisanten Thema zu: Leben mit Behinderungen. Dabei gelingt es ihm, Tabus humorvoll zu brechen und die drängenden Fragen von Kindern in der Begegnung mit der Erwachsenenwelt ehrlich zu beleuchten. Für sein mutiges und trickreich gebautes Stück bekam er den Förderpreis beim Berliner Kindertheaterpreis 2013 und im Jahr darauf den Jugendtheaterpreis Baden-Württemberg.

 

»Patricks Trick« von Kristo Sagor ist auch als eBook erschienen. Über die Website www.textbuehne.eu können Sie das Theaterstück in diversen Online-Shops bestellen.

 

Spieldauer: 0 h 55

 
Regie  Anne-Kathrin Bartholomäus
Ausstattung  Angelika Wedde
Dramaturgie  Ulrike Lenz
 
Patrick  Tino Kühn
Sein Bruder  Johannes Geißer